Paysafecard

Paysafecard

Mit der Paysafecard in einem Online Casino Geld einzahlen, ist eine sehr einfache und sehr schnelle Option. Das Geld steht nach dem geschützten und sicheren Transfer sofort zum Spielen und für das Paysafecard gewinnen zur Verfügung.

Es handelt sich bei der Paysafecard im Gegensatz zu einer Kreditkarte um eine Prepaidkarte. Sie kann als Zahlungsmittel in Online Casinos genutzt werden, wenn der Anbieter sie akzeptiert. Es ist eine vorausbezahlte Zahlungsmethode, die im Jahr 2000 in Österreich gegründet wurde. Spieler können bei dem Finanzdienstleister ein Konto eröffnen und dann Gutscheine in den Beträgen ab 10 bis 100 Euro kaufen. Der Spieler bekommt dann einen 16-stelligen PIN-Code, mit dem er in einem Online Casino einzahlen und sein Casinokonto füllen kann.

Vorteile

  • sofortige Gutschrift
  • Übersicht über Bankroll
  • sichere Transaktionen
  • Anonymität im Casino Paysafecard

Nachteil

  • keine Auszahlung auf die Card möglich

Paysafecard – die Einzahlung 

Der Einzahlprozess läuft sehr simpel: Auf der Webseite des Online Casino Paysafe geht man zur Kasse, wählt Paysafecard als Zahlungsoption aus, gibt den PIN ein und schon steht das Geld zur Verfügung. Der Mindesteinzahlungsbetrag in einem Paysafe Casino bewegt sich in der Regel im selben Bereich wie bei anderen Zahlungsoptionen auch.

Der maximale Einzahlungsbetrag ist abhängig, wie viel man einzahlen kann bzw. mit welcher Summe die Karte aufgeladen wurde. Maximal kann man 100 Euro kaufen, allerdings auch mehrmals hintereinander.

Paysafecard – keine Auszahlung

Auch wenn die Einzahlung noch so einfach ist, so gibt es in den Online Casino mit Paysafe keine direkte Möglichkeit für eine Auszahlung. Die Prepaidkarte ist nicht mit einem Online Bankkonto verknüpft und wird meistens auch ohne Anmeldung beim Zahlungsdienst genutzt.

Jedes Paysafe Casino bietet allerdings viele weitere Optionen zur Auszahlung an und so kann man problemlos sich seine Gewinne auch beispielsweise per Banküberweisung oder Kreditkarte auszahlen lassen.

Paysafecard – die Sicherheit

Mit der Paysafecard zahlt man sicher und vor allem anonym in allen Online Casinos Paysafecard ein ohne dabei Bankkontodaten oder persönliche Daten preiszugeben. Sicher ist die Zahlung auch deshalb, weil alle Anbieter Transferschutz durch moderne SSL-Verschlüsselungstechnologien gewähren. Wer zusätzlich darauf achtet, dass er nur in Online Casinos spielt, die auch eine gültige Lizenz vorweisen können, ist in Sachen Sicherheit auf dem richtigen Weg.

Wer Paysafecard nutzen möchte, braucht kein Bankkonto, um sie aufzuladen und um den 16-stelligen PIN zu erhalten. Die Paysafecard funktioniert wie eine Art Gutschein, Spieler können in beliebigen Online Shops oder in stationären Tankstellen, Discountern oder Lebensmittelgeschäften die Karte mit Summen zwischen 10 und 100 Euro aufladen. Persönliche Bankdaten bleiben anonym. Auch für international währungsübergreifende Zahlungen kann die Paysafecard eingesetzt werden.

Das Unternehmen Paysafecard ist einer der globalen Marktführer im Bereich Prepaidkarten und hat seinen Firmensitz in der österreichischen Hauptstadt Wien. Paysafecard ist mittlerweile in 47 Ländern aktiv.

My Paysafecard

Möglich ist auch die Teilnahme am Paysafecard System, indem man sich auf der Plattform ein Konto einrichtet. Hierbei braucht man dann keine 16-stellige PIN mehr einzugeben, um online mit Paysafe zu bezahlen, sondern man gibt lediglich seinen Benutzernamen und sein Passwort  ein.

Ein weiterer Vorteil des My Paysafecard Kontos besteht darin, dass mehrere PINs zusammengefügt werden können. Das bedeutet, dass man auch höhere Einzahlungen vornehmen kann. Beispiel: Wer sich für Casinospiele ein Limit von 1.000 Euro im Monat gesetzt hat, kann zehn Paysafecards kaufen und auf das My Paysafecard Konto laden.